zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Die Top3 der teuersten Parkplätze der Welt

27.05.2017 - "Ein Fußgänger ist ein glücklicher Autofahrer, der einen Parkplatz gefunden hat." - Joachim Fuchsberger
Alle wollen ihn, nur einer kriegt ihn. Den letzten freien Parkplatz.
Einen Parkplatz zu finden, kann für einen Stadtmenschen an einem Samstagvormittag eine große Herausforderung darstellen. Wenn der Wochenendler dann nach langem Suchen mit viel Glück fündig geworden ist und seinen Wagen in die Lücke gequält hat, wartet bereits der nächste Schmerz auf den gerade noch so erleichterten Fahrer. So ein Parkplatz-Fundstück kann mitunter ganz schön teurer sein.
"Früher fuhr man dorthin, wo es etwas Schönes zu sehen gab. Heute fährt man dahin, wo es einen Parkplatz gibt." - Françoise Arnoul (*1931), frz. Filmschauspielerin
Am besten kombiniert man einfach beides. Mit dem passenden Kleingeld öffnen sich in den beliebtesten Städten der Welt die teuersten Parklücken.
Die Top 3 der teuersten Parkplätze
Platz 3: Kopenhagen
Betrachtet man Kopenhagen als schönes Ziel für einen Städtetrip, sollte man sich im Klaren sein, dass dort ein Parkplatz für nur einen Tag, umgerechnet 63 Euro kosten kann.
Platz 2: London
Von Kopenhagen weiter ins 783 Meilen entfernte London. Dort können die Briten über 63 Euro am Tag nur müde lächeln, dennnoch dort wird es noch um einiges kostspieliger. Für einen Stellplatz kann man hier im Monat gerne mal die Kosten einer Wohnungsmiete aufbringen. Mit 730 EUR ist der Londoner dabei.
Platz 1: New York
Der richtige Irrsinn findet sich nicht Kopenhagen und auch nicht in London. Wer einen Abstecher nach New York plant, sollte sein Goldsäckchen nicht vergessen. Wer noch nicht weiß, was die passende Geldanlage für sein Vermögen ist, wie wäre es mit einem Parkplatz in der Metropole. Wie die New York Times berichtet, kann man in Soho einen Parkplatz für stolze 1 Million $ erwerben.
Kaufen, mieten oder doch lieber zu Fuß gehen? In New York bekommt man was für sein Geld, auch wenn es nur ein Parkplatz ist.
Teurer Parkplatz ist nicht gleich teurer Parkplatz
Wer bisher dachte, ein Parkplatz an der Königsallee in Düsseldorf sei mit 15 EUR pro Tag teuer, der wird beim nächsten Mal wahrscheinlich etwas entspannter am Ticketautomaten stehen.
Ordentlich Spritgeld gefällig?
Einfach beim Strom sparen.
Was für mich möglich ist: hier unverbindlich Rechner ausprobieren.