zum Inhalt springen

zur Navigation springen

3S Blicktechnik

Schnell überholen, die Spur wechseln, eben abbiegen - schon ist es passiert. Beim Spurwechsel genügt es lange nicht, nur den Blinker zu tätigen. Viel zu groß ist die Gefahr eine Karambolage zu verursachen und Leben zu gefährden. Die 3S Blicktechnik, den Spiegel-Spiegel-Schulter Blick lernt man früh in der Fahrschule, die Anwendung wird jedoch schnell in Vergessenheit geraten - obwohl sie lebenswichtig ist, für andere und den Fahrer selbst.
Die praktische 3S-Anwendung
Tägliche Situationen für Autofahrende ist das Spurwechseln, Abbiegen und Überholen. Das »Spiegel - Spiegel - Schulter«, kurz 3S Blick oder »Innen - Außen - Schulter«-Prinzip ist ganz einfach. In diesen drei Schritten kann die Blicktechnik 3S und somit die Situation simpel und sicher umgesetzt werden.
1S des 3S Blicks
In den Innenspiegel blickend, kann vorerst die Situation hinter dem eigenen Fahrzeug kontrolliert werden.
2S des 3S Blicks
Der Seitenspiegel-Blick bestätigt, dass außen neben dem eigenen Fahrzeug Platz ist, die Spur zu wechseln (2S).
3S des 3S Blicks
Um einen Verkehrsteilnehmer im toten Winkel auszuschließen, ist zuletzt der wichtige Schulterblick notwendig (3S).
3S-Erfahrungstipp
Es handelt sich nur um Sekunden, die im Straßenverkehr gravierende Folgen haben können. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die 3S Blicktechnik zu üben. Um Routine in die meist kurzzeitige, aber wichtige Situation zu erlangen: einfach Zuhause auf einen Stuhl Platz nehmen, die Bewegungen durchführen und die Abläufe laut vor sich hinsprechen.
Dutch Reach
Kennen Sie den Dutch Reach? Kennen Sie nicht? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen: Mehr Sicherheit mit dem Dutch Reach
Ordentlich Spritgeld gefällig?
Einfach beim Strom sparen.
Was für mich möglich ist: hier unverbindlich Rechner ausprobieren.