zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Autohaus am Stadion Brackwede, Bielefeld (Sportstr.)

Werkstatt/Servicebetrieb
Alle Standorte der Gruppe:
Schröder Teams Automobile
Autohaus am Stadion Brackwede GmbH & Co. KG
Sportstr. 40
33647 Bielefeld (Sportstr.)
Volkswagen, VW-Nutzfahrzeuge
Tel.:0521/94233-0
Fax:0521/9423339
Web:https://www.schroeder-teams.de
Herzlich Willkommen im Autohaus am Stadion!
Wer sagt denn, dass Nutzfahrzeuge nur nützlich sein müssen? Wir vom Autohaus am Stadion wissen es besser. Denn VW-Nutzfahrzeuge sind unser Job, und den üben wir mit Begeisterung aus. Im Verkauf und im Service. Deshalb wissen wir auch, dass die Ansprüche und Erwartungen unserer gewerblichen und privaten Kunden so vielfältig sind, wie die Palette unserer Fahrzeuge. Ein Elektriker oder ein Installateur benötigt ein anderes Fahrzeug als beispielsweise ein Menüservice oder eine Gärtnerei. Mit unserem umfassenden Knowhow und langjähriger Erfahrung finden wir für jeden Auftraggeber die perfekte Lösung. Ob als Neuwagen, Jahreswagen oder Gebrauchtfahrzeug. Übrigens auch für Taxi-Unternehmen, denn wir sind offizieller Taxi-Schwerpunkthändler. Und noch etwas: Selbstverständlich bekommen Sie bei uns auch den kompletten Service für Ihren VW-PKW.
Vertrauensfaktoren (Anzahl)
Gesamtbewertung
gut (4,3/5)
129 Bewertungen
powered by
Kundenbewertungen verschiedener Quellen
54,54,2543,753,5
     
4,43Marktschnitt
Marktschnitt stellt einen zusätzlichen Vergleichswert für die Gesamtbewertung des hier angezeigten Autohauses dar. Mehr erfahren
Sie können dieses Autohaus hier bewerten
Meine bisherigen Angaben ändern
Externe Bewertungen
128 Bewertungen ohne Vertrauensfaktoren aus 2 anderen Quellen:
4,3 / 5
106 Bewertungen
4,3 / 5
22 Bewertungen
Einzelbewertungen der letzten 12 Monate
2,0
Gebrauchtwagen
VW-Nutzfahrzeuge
Wir haben den idealen Multivan T6 (36 Tsd. Euro) im Autohaus am Stadion gefunden. Nachdem wir uns die Fahrzeughistorie angesehen hatten, mit zwei Verkaufsberatern Rücksprache gehalten haben, entschieden wir uns zum Kauf. Zusätzlich machte man die Aussage: " Dieses Auto ist ein Leasing-Rückläufer mit einer Null-Rechnung (keinerlei Mängeln) machte uns den Kauf nochmal schmackhafter. Die Abwicklung erfolgte komplett per Mail, das Autohaus hatte keine Inzahlungnahme, kein Kreditabschluss und keine Anmeldung zu tätigen, die Bezahlung erfolgte per Überweisung. Hier fiel uns schon auf, dass der Verkaufsberater keinerlei Entscheidungsbefugnis bzgl. Rabatt oder einem vergünstigten Zukauf von Winterreifen hatte. Aussage: "Das muss ich abklären". Nachdem mir gebrauchte Winterreifen auf Stahlfelge für 600 Euro angeboten wurden, schrieb ich ein Goodie von Seiten des Autohauses ab. Einziger Lichtblick, der Verkaufsberater (er war wirklich super nett) konnte mir (vermutlich noch auf seine Kosten) zwei Bulli-Aufkleber für die Seiten noch zusagen (39 Euro inkl. MwSt.). Als ich das Auto abholte (Freitag nachmittag) dann auf der Heimfahrt das erste schlechte Erlebnis: Meldung im Bordcomputer (Mitte August) - Sie haben Winterreifen auf dem Fahrzeug .... und dann - noch alle Daten des ehemaligen Fahrzeughalters im System. Abends musste ich dann feststellen, dass die Aufbereitung auch zu Wünschen übrig ließ, zudem stelle ich noch massiven Rostbefall an der Türdichtung an der Fahrerkabine fest. Mail ans Autohaus, 2 Telefonate und Termin am darauffolgenden Mittwoch gemacht. Nochmal nach Bielefeld (68 KM eine Strecke), Mängelaufnahme. Folgende Mängel wurden festgestellt (vom Servicetechniker, der bewusst sich das Auto ansehen sollte): - Spur verstellt - Lenkrad steht quer - Sägezahn an den Reifen - Austausch der Reifen - DSG-Getriebe sollte zurückgesetzt (kein Anzug) - Erneuerung Türdichtung - Alle Werte zurücksetzen - erneute Aufbereitung Als Ersatzfahrzeug wollte man mir erst einen VW Up mitgeben (Klar, ich bin vorher Volvo gefahren, kaufe mir einen Multivan und fahre dann als Familien-Überbrückungsauto einen Up)...dies hatte der Verkaufsberater aber verhindert. Ich sprach den Verkaufsberater auch an, was man sich den wohl vorstellen könnte, als Ersatz für die Rumfahrerei (insgesamt waren es 8 Stunden) - er wolle ich kundig machen. Am Freitag erhielt ich einen Anruf, dass das Fahrzeug fertig sei und abgeholt werden könnte. Nachdem ich nachgefragt hatte, was alles gemacht wurde, platzte mir der Hut - und ich wollte aufgrund von nicht erfüllten Absprachen vom Kauf zurücktreten. Da teilte mir dann aber der Verkaufsberater nach Rücksprache mit dem Verkaufsleiter mit, dass dies kein Grund wäre. Gemacht wurde: - die Spur wurde eingestellt - Aufbereitung wurde nochmal durchgeführt (nicht vom Profi, da gibt es einen Mitarbeiter im Autohaus) - Dichtung wurde erneuert Alles andere wurde nicht gemacht, da der Verkaufsleiter nicht sein OK gegeben hatte. Lt. dem Verkaufsberater ist das schon öfter so der Fall gewesen und nach meinen Recherchen, läuft das so, dass Käufer nicht als wiederkehrende Kunden sondern nur als einmaliger Profit gesehen werden. Nachdem ich meinem Ärger Luft beim Geschäftsführer und Verkaufsleiter per Mail gemacht hatte, den Sachverhalt beschrieben hatte (Freitags abends), kam Samstags dann eine kurze Mail vom Geschäftsführer, dass er sich dem Fall annimmt. Am Montag dann die Mail vom Geschäftsführer, dass Sie ja nachgebessert hätten und ich die Bulli Schilder ja erhalten habe. Die Reifen wären noch im gesetzlichen Maße und würden keinen Mangel darstellen, man mir aber einen Rabatt von 30% beim Kauf von neuen Sommerreifen einräumen würde. Meine Frage: wenn gebrauchte Winterreifen schon 600 Euro kosten…wo lande ich dann bei den Sommerreifen? Es gab keine Entschuldigung für den Aufwand und keine Erwähnung der Mängel, dass der Wagen so nicht hätte übergeben werden dürfen – NIX. Ich bin zu Beginn meiner KFZ-Laufbahn 10 Jahre VW gefahren, danach Volvo, meine Frau fährt Audi …. und war immer zufrieden. Die Autohäuser, selbst Fähnchenhändler haben sich immer angestrengt die Kunden zu halten (und wenn es im Falle der Autohäuser war um den Service weiterhin durchzuführen). Hier gab es nix – keine Blume zum Autokauf, keine Flasche Wein – um ein zweites Schlüsseletui (4 Schlüssel bekam ich) musste ich betteln und der Verkaufsberater suchen…. Schade für die Marke VW und schade für das Autohaus… Ich wollte ein sicheres Auto (für 36 Tsd. Euro) mit dem ich erstmal fahren kann....jetzt muss ich mir noch 4 Sommerreifen kaufen....und lass das Fahrzeug nochmal vom Sachverständigen checken.
Vertrauensfaktor Identifikation Grün = Der Bewertende hat seine Telefonnummer hinterlegt und erlaubt uns als Portalbetreiber, ihn zur Identitätsüberprüfung im Rahmen einer möglichen Stichprobe anzurufen.
Vertrauensfaktor Kaufvertrag Grün = Der Bewertende hat die vom Autohaus erhaltene Kunden- oder Referenznummer hinterlegt und damit das Kundenverhältnis bestätigt. Die Kundennummer darf von uns als Portalbetreiber stichprobenartig mit dem jeweiligen Autohaus abgeglichen werden.
Vertrauensfaktor Stammkunde Grün = Der Bewertende hat wiederholt bei dem Händler gekauft oder dessen Leistungen in Anspruch genommen - und kennt das Autohaus daher besonders gut. Sein Kundenstatus darf von uns als Portalbetreiber stichprobenartig überprüft werden.
Vertrauensfaktor Fairplay Grün = Der Bewertende hat seine grundsätzliche Bereitschaft zum Dialog mit dem bewerteten Händler geäußert. Insbesondere im Falle einer unterdurchschnittlichen Bewertung darf der Händler sich innerhalb von 14 Tagen bei ihm zu Klärungszwecken melden.
Vertrauensfaktor Facebook Grün = Der Bewertende hat über unser Portal ein »Like« bei Facebook an uns vergeben und bringt damit zum Ausdruck, dass er zusätzliche Transparenz im Autohandel unterstützt.
Jens P.

Wissenschaftlich begleitet

Dieses Portal für Autohaus Bewertungen folgt einem neuen Ansatz und wird wissenschaftlich von der Fachhochschule Südwestfalen begleitet. Hier erhalten Sie dazu auf einen Blick mehr Informationen.

"Die Autohauskenner" in der Presse

Lesen Sie hier, was insbesondere die Fachpresse über die neue Art von Autohaus Bewertungen bei "Die Autohauskenner" schreibt. Unser innovatives Empfehlungsportal, das mit seinen Vertrauensfaktoren auf Glaubwürdigkeit und Transparenz setzt, sorgt auch medial bereits für Aufmerksamkeit. Zu den Artikeln
Ordentlich Spritgeld gefällig?
Einfach beim Strom sparen.
Was für mich möglich ist: hier unverbindlich Rechner ausprobieren.